Sensibilität

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Sensibilität

Dieser Begriff umfasst Tastsinn und Fühlen, verbindet die taktile Wahrnehmung (s. auch Haptik und Hautsinne) mit der Tiefensensibilität. Um Sinneseindrücke wie Druck, Kälte, Berührung zu empfangen, bedarf es aller Tast- und Thermorezeptoren, die wiederum in Untersysteme gegliedert sind: Tiefensensibilität, taktile Wahrnehmung sowie trigeminale Wahrnehmung, die der taktilen Wahrnehmung im Gesicht dient (z.B. eine frische Brise) und darüber hinaus bei der olfaktorischen ( Riechen) und gustatorischen Wahrnehmung hilft. Zuständig hierfür ist der Trigeminus-Nerv, dessen freie Nervenenden bis in die Augen, Mundhöhle, die Gesichtshaut und Schleimhaut der Nase reichen.

Unser Angebot

Ganzheitliche Beratung bis zum Erfolg

Das Multisense Institut hilft Ihnen, die Erkenntnisse aus Neurowissenschaft, Psychologie und Sensorikforschung erfolgreich für Ihre Marken, Ihre Produkte und Ihre Kommunikation zu nutzen. Wir vermitteln Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen, identifizieren brachliegende Potenziale, erarbeiten effektive Strategien und Konzepte, begleiten Sie bei der effizienten Implementierung und messen unsere gemeinsamen Erfolge.

Ich will meinen Erfolg steigern

Standorte

Multisense Institut
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Tel. : +49 (0) 2191 / 9837-26
Fax : +49 (0) 2191 / 9837-22

Multisense Institut
Josef-Orlopp-Straße 54
10365 Berlin
Tel. : +49 (0) 30 / 219958-50

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!